Vorbereitung zum Greppiner Derby

Man könnte denken, dass nach der Vielzahl an Turnieren im Greppiner Reitstadion die Vorbereitungen immer die Selben sind. Routine sollte sich einschleichen, doch das tut sie nur, wenn man immer das Selbe macht. Diese Routine trifft bei den Mitglieder des Reitvereins Greppin 1990 e.V. nur zum Teil zu, denn von Jahr zu Jahr gibt es Veränderungen, die sich keiner Routine anpassen.P1070802

Am letzten Samstag versammelten sich die Mitglieder des Reitvereins Greppin 1990 e.V. auf der großen Reitanlage. Auf der Agenda stand die Vorbereitung zum alljährlichen Greppiner Derby. Dabei gehört zur Vorbereitung eine Vielzahl von Aufgaben, die es zu bewältigen gilt. Nachdem bereits im Vorfeld des Hallenturnieres die Hindernisse auf Vordermann gebracht wurden, schnappten sich die Mitglieder Pinsel, Farbe, Besen und Schaufel, um die Außenanlage im vollen Glanz erstrahlen zu lassen. Vom Richterturm bis zum Vorbereitungsplatz erstreckten sich dabei die Arbeiten, die von den fleißigen Vereinsmitgliedern im Ehrenamt geleistet wurden. Über dieses Engagement freut sich auch der Vorstand des Reitvereins Greppin 1990 e.V., denn ohne das Ehrenamt und die Mitglieder würde weder ein Verein, noch eine solche Veranstaltung möglich sein.
Zu den größten Veränderungen 2016 gehören mit Sicherheit die Anpassung des Zuschauerwalls und die Instandsetzung der Außenplätze. Letztere dienen den Mitgliedern über das gesamte Jahr als Trainingsfläche, um sich im Spring- und Dressursport bis zur schweren Klasse vorbereiten zu können.
Weder vom Training, noch von den Vorbereitungen ermüdet, wird dann auch am kommenden Wochenende ein weiterer Arbeitseinsatz stattfinden. In Vorfreude auf eine rege Beteiligung sollte dann ein Großteil der Vorbereitungen abgeschlossen sein, sodass das Greppiner Derby auch 2016 unter gewohnt guten Bedingungen ausgetragen werden kann.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.